Kongress 2019

It’s the economy, stupid! – KritjurKongress zur Transformation des Wirtschaftsrechts

20. und 21. September 2019 in Berlin

Schule für Erwachsenenbildung (Gneisenaustraße 2A, 10961 Berlin)

Die aktuelle Wirtschaftsweise ist Wurzel vieler Probleme. Die kritische Auseinandersetzung mit dem dazugehörigen Recht ist daher ein wichtiges Thema für Jurist*innen, die auf Seiten von Arbeitnehmer*innen, Mieter*innen und Privatisierungsgegner*innen versuchen, ökonomischer Unterdrückung, Exklusion und Ausbeutung entgegenzuwirken.

Neben dem Austausch zur Arbeit mit dem bestehenden Recht in Abwehrkämpfen gegen verschiedene Ausprägungen des neoliberalen Wirtschaftsmodells wird der Kongress Raum bieten für Rechtskritik und die Diskussion von alternativen Ansätzen (wie Resozialisierung von Wohnraum, Verantwortungseigentum und commons-basierter Ökonomie). Wir wollen im weiten Feld des Wirtschaftsrechts und darüber hinaus interessante Entwicklungen sichtbar machen, rechtliche Herausforderungen und Lösungsansätze erkunden und den Austausch und die Vernetzung von Jurist*innen und anderen Interessierten unterstützen.

Neben dem inhaltlichen Schwerpunkt bietet vor allem die eingeplante Zeit im Open-Space Raum für alle „kritischen Themen“ und freien Austausch.

Die Teilnahme am Kongress ist umsonst. Wir freuen uns über Spenden zur Deckung unserer Kosten. Bitte meldet Euch hier an und teilt uns im Kommentarfeld mit, ob Ihr eine Kinderbetreuung benötigt: https://eveeno.com/287380447

Für Rückfragen und andere Rückmeldungen sind wir erreichbar unter: kritjur@posteo.de

 

Werbeanzeigen